AB für PM – Neues Organisationstalent bei Vanderlicht


Hä? AB? Anrufbeantworter? Was soll das sein? Anouschka Beddig! Noch nie gehört? Dann wirds aber Zeit, denn unsere neue Projektmanagerin hat es nicht nur faustdick hinter den Ohren, sie passt auch zu uns wie die Faust aufs Auge. Und wenn wir schon bei Faust sind – dessen guter Bekannter Mephistopheles, der hätte ja auch einen guten Projektmanager abgegeben: „Gebraucht der Zeit, sie geht so schnell von hinnen – doch Ordnung lehrt Euch Zeit gewinnen.“ Könnte fast von Anouschka sein. Nur macht sie dabei, und in unserem Kurzinterview, eine weitaus sympathischere Figur – und die Seele darf man (vorerst) auch behalten.

Willkommen bei Vanderlicht, Anouschka! Stell dich doch einmal kurz vor – und erzähl mal, wie du den Weg zu uns gefunden hast!
Ich bin Anouschka und komme aus einem kleinen Vorort von Frankfurt. Nach meinem Media-Management-Studium habe ich überlegt, was ich jetzt mit dem Bachelor in der Tasche anfangen könnte. Noch einen Master dranhängen oder in die Berufswelt einsteigen? Bevor ich überhaupt richtig angefangen habe, nach Masterstudiengängen oder Jobs zu suchen, hat sich der Kontakt zu Vanderlicht ergeben. Nach dem ersten Gespräch war dann auch schon klar, dass ich nicht mehr weiter auf die Suche gehen wollte. Ich wurde sehr herzlich empfangen und habe mich sofort willkommen gefühlt, sodass ich die Woche drauf direkt zugesagt habe.

Was sind deine Aufgaben in unserem Projektmanagement-Team?
Im Projektmanagement bin ich die Mittelsfrau, die zwischen den Kund:innen, Mitarbeiter:innen und externen Dienstleister:innen kommuniziert, organisiert und koordiniert. Obwohl ich privat eigentlich meistens Fünfe gerade sein lasse, macht es mir im Beruf viel Spaß zu strukturieren. Ich habe schon in der Schule gerne die Organisation bei Gruppenprojekten in die Hand genommen und war durch Filme und Serien sehr fasziniert vom Agenturleben. Mit Vanderlicht habe ich eine gute Mischung aus beidem gefunden.

Was machst du wenn du nicht im Büro sitzt (Hobbies, Ehrenamt, Interessen …)?
Ich gehe ab und und zu ins Gym, treffe Freunde und schaue mir gerne Serien und Filme auf Netflix an. Aktuell bin ich da beispielsweise sehr tief im Marvel-Universum drin. Ich genieße es auch sehr abends essen zu gehen, am liebsten Sushi. Durch die Corona-Pandemie habe ich zudem meine kreative Seite wiederentdeckt und habe so von Perlenketten über gehäkelte Taschen bis hin zu bestickten Kleidungsstücken einiges zuhause selbstgemacht.